Hockey Life

Als 3 jähriger Knirps veliebte ich mich in das Eishockeyspielen. 15 Jahre später erlebte ich mein Debüt in der höchsten Schweizer Liga bei meinem Stammclub dem EVZ. Während 17 Jahren durfte ich meinem geliebten Sport auf höchster Stufe ausüben. In fast 700 Partien in der Nationalliga A gab es viele Höhen und Tiefen. Zu den Höhepunkts gehören sicherlich die beiden CH Meistertitel mit Davos und Lugano und die drei Vize Meistertitel mit dem EVZ und dem HC Davos.

All dies wurde sicherlich von meinem NHL Abenteuer im 2006 bei den Phoenix Coyotes überragt. Als erster Schweizer Stürmer gelang es mir auf Anhieb einen Platz in der NHL zu ergattern. Es ging für mich ein absoluter Kindheitstraum in Erfüllung.  Leider war es sicherlich auch einer meiner grössten Tiefpunkte, als ich mich nach 27 Partien schwer verletze. Es reichte danach nicht mehr um den Anschluss zu schaffen. Jedoch bin ich enorm dankbar für diese Reise in Nordamerika. Ich beendete meine Karriere beim EVZ. Die letzte Saison war für mich trotz soliden Leistungen (19 Tore / 47 Punkte) mental eine Herausforderung. Ich beschloss nach dieser Saison (2009) einen Schlussstrich zu ziehen, trotz laufendem Vertrag über weitere drei Jahre. Meine glücksbringende Rückennummer 21 wurde auf der «Wall of Fame» beim EVZ verewigt und nie mehr weiter gegeben, was mich sehr stolz macht.

Ein Jahr später begann meine Trainerlaufbahn im Tessin in der Juniorenabteilung des HC Lugano. In der 2. Saison wurde ich Assitenz Trainer der Profi Mannschaft. Ab der Saison 2013/14 erhielt ich den Posten des Cheftrainers des HC Lugano. Mir war wichtig junge Spieler zu fördern und integrieren. Wir landeten in der 1. Saison punktgleich auf dem 4. Rang und ein Jahr später mit neuem Punkte Rekord beim HCL auf dem 3. Rang in der Qualifikation. Ich wurde in meinem dritten Jahr nach einem schlechten Start nach 13 Spielen entlassen.  Eine neue Türe ging auf und ich wurde ein paar Monate später mit grosser Freude Cheftrainer der Schweizer Nationalmannschaft.

Ich bin nun seit 8 Jahren mit meinem Coachingstaff am Ruder. Die Chance unser Eishockey voran zu treiben, ist für mich eine riesen Privileg. Wir wollen uns etablieren unter den besten Eishockey Nationen der Welt. Wir sind stets am wachsen und lernen. Wir haben schon schmerzliche Hindernisse als Gruppe hinter uns und wurden jedoch auch schon stark belohnt mit zwei Vize Weltmeistertitel im Jahre 2013 (Assistenztrainer) und im 2018 (Chefftrainer). Unser Leuchtturm ist die Bergspitze und dies treibt uns nach vorne. Die Schweiz und das Eishockey hat mein ganzes Leben geprägt. Ich wünsche mir von ganzem Herzen, dass man eines Tages zurückschaut und erkennt, dass wir als Coachingstaff unser Eishockey positiv inspiriert haben.

 

Erfolge

EV Zug, HC Lugano, HC Davos, Phoenix Coyotes (NHL), SKA St. Petersburg (ehemals Superliga)

Erfolge als Spieler:
Zweifacher Schweizermeister (HC Lugano, 1999; HC Davos, 2002)
Spengler-Cup-Sieger (HC Davos, 2000)

NLA-Spiele: 661
NHL-Spiele: 27
Länderspiele: 183

Assistenztrainer HC Lugano (2010-2013)
Headcoach HC Lugano (2013-2015)
Assistenztrainer Schweizer Nationalmannschaft (2013-2014)
Seit 2015 Headcoach Schweizer Nationalmannschaft

Erfolge als Trainer:
3 facher Vize-Weltmeister mit der Schweiz 2024 / 2018 (als Headcoach) und 2013 (als Assistenztrainer)

Auszeichnungen:
CH - Trainer des Jahres 2018 / CH - Team des Jahrhunderts 2018
Auszeichnung in Lugano zum Trainer des Jahres 2014